Schriftgröße kleiner normal größer

Vielfalt im ASB

charta der vielfalt logo 250Der ASB steht für ein gleichberechtigtes Miteinander von Frauen und Männern, von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, mit unterschiedlicher geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung, mit und ohne Behinderung, jungen und alten Menschen ... kurzum: Vielfalt ist gelebte Realität im ASB. Der ASB begreift Vielfalt als Bereicherung und Chance. Selbstverständlich sind für die Samariterinnen und Samariter ein kultursensibler Umgang und der Respekt vor dem Anderssein.

Der ASB Deutschland e.V., der ASB NRW e.V. und weitere ASB-Verbände haben die Unternehmensinitiative "Charta der Vielfalt" unterzeichnet. Die Umsetzung der Charta hat zum Ziel, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Die Initiative „Charta der Vielfalt“ ruft jedes Jahr zur Teilnahme am Deutschen Diversity-Tag auf. Mehr unter www.charta-der-vielfalt.de

Am 20. Oktober 2018 hat die 20. ASB-Bundeskonferenz in Warnemünde auf Antrag des ASB NRW e.V. einen umfassenden und bundesweiten Diversity-Prozess im Arbeiter-Samariter-Bund beschlossen (Beschluss als PDF). Zudem wurde ebenfalls auf Initiative des ASB NRW e.V. die Resolution "Demokratie und Solidarität leben und bewahren" angenommen, in der sich der ASB gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus ausspricht (mehr).


Aktuelle Nachrichten zu Diversity


 

logo sommerblut festival 2018Der ASB NRW e.V. engagiert sich im Rahmen seines Projekts „Sozial macht Schule“ auch in 2018 für eine ambitionierte Theater- und Kunstaktion des Sommerblut-Festivals, das in diesem Jahr das Thema "Körper" behandelt.

Sommerblut, das vom 05. bis 21. Mai 2018 stattfindet, versteht sich als inklusives Kulturfestival, welches die unterschiedlichen gesellschaftlichen, sozialen und politischen Standpunkte und Identitäten miteinander verbindet. Im Programm finden sich Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Tanz, Musik, Comedy, Ausstellungen – darunter viele Eigenproduktionen. Einige Veranstaltungen sind besonders geeignet für Menschen mit Gehbehinderung, Hörbehinderung, Sehbehinderung oder im Rollstuhl.

Mehr Infos über das Festival unter www.sommerblut.de

logo miteinander staerken lsvd 250Am Samstag, den 20. Januar 2018, findet im Dortmunder Rathaus das Vernetzungstreffen „Gegensteuern – Rechtspopulismus und Gleichstellungsgegner*innen die Stirn bieten“ statt.

Mit Diffamierungen und faktenfreien Kampagnen wird wieder verstärkt Stimmung gegen die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt gemacht. Was kann dieser Entwicklung entgegengesetzt werden?

Auf dem Vernetzungstreffen sollen Bedarfe identifiziert, gemeinsame Strategien entwickelt und Anforderungen an Politik und Gesellschaft formuliert werden. Die Veranstaltung findet im Rahmen des LSVD-Projekts „Miteinander stärken. Rechtspopulismus entgegenwirken“ statt, das die Akzeptanz von LSBTI* in der Gesellschaft fördern möchte. Die Stärkung von LSBTI*, ihren Verbündeten und Fachkräften steht dabei ebenso im Vordergrund wie der Aufbau zivilgesellschaftlicher Allianzen gegen Homophobie und Transfeindlichkeit, ebenso gegen die Diskriminierung von Inter*, Rassismus, Antisemitismus sowie gegen jede weitere Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Der ASB NRW e.V. ermöglicht durch die Übernahme der Teilnahmegebühr insgesamt 25 freiwillig Engagierten die Teilnahme an der Veranstaltung. Die Veranstaltung richtet sich an LSBTI*-Aktivist*innen und Fachkräfte aus den Bereichen Bildung, Soziale Arbeit, Kultur, Sport, Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit, aus der Jugendarbeit, Familienhilfe, Religionsgemeinschaften und aus migrantischen Organisationen.

Der Veranstalter bittet um Anmeldung bis spätestens 10. Januar 2018. Das Programm und das Anmeldeformular kann man hier herunterladen.
Bild: LSVD

diversity tag 2017 250Am 30. Mai 2017 ist der 5. Deutsche Diversity Tag. Der ASB Deutschland unterstützt Vielfalt in allen Bereichen seiner Arbeit und ist, neben weiteren ASB-Vebänden, Unterzeichner der Charta der Vielfalt.

Zum Diversity Tag 2017 stellt der ASB Deutschland das Projekt Samariter interkulturelle Öffnung (SamikÖ) des ASB Ruhr vor, bei dem ganz besonders die kulturelle Vielfalt in den Städten des Ruhrgebiets im Vordergrund steht – und bei dem vor allem die Mitarbeiter viel lernen. mehr

orientierungshilfe nachdruck 2017 250 1Der ASB NRW hat im Herbst 2016 zusammen mit dem Lesben- und Schwulenverband (LSVD) und dem Paritätischen Gesamtverband eine Broschüre zum Themenbereich „Gleichberechtigung von Frau und Mann – Gleichberechtigung von Menschen mit verschiedener sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität“ entwickelt.

Seit ihrem Erscheinen sind über 10.000 Exemplare von Initiativen, Behörden, Selbsthilfegruppen und anderen angefordert worden. Nun wurden weitere 10.000 Exemplare nachgedruckt, um den anhaltenden Bedarf zu decken. Gedruckte Hefte können, solange der Vorrat reicht, kostenfrei bestellt werden beim Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. ausschließlich per E-Mail unter presse (at) asb-nrw.de.

Unterstützt wurde die Erstellung der Publikation von www.refugeeguide.de  und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Die Orientierungshilfe ist zehnsprachig (Deutsch, Englisch, Französisch, Albanisch, Arabisch, Dari, Farsi, Kurdisch, Russisch und Serbisch). Ein Download der Broschüre als PDF ist hier möglich. Online ist sie ab sofort auch in einfacher Sprache hier erhältlich.

Die Publikation eignet sich zum Beispiel als Einleger für Willkommensmappen in Flüchtlingsunterkünften oder zur Auslage in Beratungsstellen, an Treffpunkten und in Bildungsstätten. Sie kann auch in den Integrations- und Sprachkursen als Unterrichtsmaterial und Diskussionsgrundlage dienen. Die Broschüre erläutert kurz und knapp die rechtliche Situation von Frauen und Männern bzw. von Menschen verschiedener sexueller Orientierung bzw. geschlechtlicher Identität in Deutschland. Dabei wird die gelebte Vielfalt von Lebensentwürfen betont und sich für ein respektvolles Zusammenleben ausgesprochen.
Foto: ASB NRW

ASB NRW Plakat Stimme fur 2017 A1mit ASJ RZ 250Der Höhepunkt des "Wahljahrs 2017", unter anderem mit den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, ist die Bundestagswahl am 24. September.

Der ASB NRW e.V. und die ASJ NRW haben die Aktion "Unsere Stimme für ..." (www.unsere-stimme-fuer.de) ins Leben gerufen. Mit der Kampagne möchten die Samariterinnen und Samariter ein Zeichen gegen Ausgrenzung, Populismus und Hass setzen und das Bewusstsein für ein solidarisches und gerechtes Gemeinwesen schärfen.

So unterschiedlich die ASBler/innen sind, so unterschiedlich sind auch die Kundinnen und Kunden des Verbandes, die Menschen in Deutschland und auf der ganzen Welt. Deshalb ist es wichtig, dass Vielfalt und Respekt gelebte Realität sind.

asb wahlkaktion 2017 franz muentefering 250Machen Sie mit, wie zum Beispiel der ASB-Präsident Franz Müntefering (Foto). Geben Sie Ihre Stimme für eine Gesellschaft, die zusammensteht und die auf Werte wie Respekt, Solidarität, Weltoffenheit, Gleichberechtigung und Vielfalt setzt. Zeigen auch Sie Flagge, fotografieren Sie sich mit unseren Kampagnenschildern (Download hier) und stellen Ihr Bild mit dem Hashtag #unserestimmefuer online, zum Beispiel in den Sozialen Medien. Zeigen Sie Hass, Diskriminierung und Respektlosigkeit die rote Karte!

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign