Schriftgröße kleiner normal größer

Digitalisierung: Chancen und Herausforderungen für den sozialen Bereich

digitalisierung 250 asbDigitalfunk im Katastrophenschutz, Aufklärungsdrohnen zur Orientierung bei Sanitätsdiensten während Großveranstaltungen, Tourenplanung in der ambulanten Pflege, der Austausch zwischen Kunden und Mitarbeitern über Soziale Medien und vieles mehr: Die durch die digitale Technik entstandenen Produkte, Dienstleistungen und Kommunikationswege wirken sich tagtäglich auf die Arbeit des Arbeiter-Samariter-Bundes aus – wie auch auf alle Menschen und Organisationsformen weltweit.

Der ASB sieht die Chance und die Herausforderung, die weitreichenden Auswirkungen der durch die Digitalisierung getriebenen Entwicklungen auf die Gesellschaft mitzugestalten. Er orientiert sich dabei an den Bedürfnissen der Menschen und an seinen Werten als Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation.

Bislang ist kaum absehbar, wie sich die Arbeitswelt und das gesellschaftliche und zwischenmenschliche Zusammenleben in den nächsten Jahrzehnten gestalten werden. Betroffen von der hohen Entwicklungsdynamik sind aber schon jetzt alle Arbeitsfelder des ASB, von der Pflege bis zum Rettungsdienst und dem Katastrophenschutz.

Die zunehmende Automatisierung und Vernetzung fordert den sozialen Sektor, wie auch die gesamte Gesellschaft, auf grundlegende Weise heraus. Der ASB sieht Möglichkeiten, durch die Digitalisierung und den weiteren technischen und medizinischen Fortschritt seine Dienste weiterzuentwickeln, neue Arbeitsplätze zu schaffen und innovative Leistungsbereiche zu etablieren. Er sieht aber auch die gesamtgesellschaftliche Aufgabe, Werte wie Humanität, Solidarität und Respekt als tragende Säulen unserer Gesellschaft bei der sich immer weiter beschleunigenden technologischen Entwicklung zu erhalten und weiter auszubauen.

Nicht alles, was technisch möglich ist, muss auch gut für unsere Kunden, Mitarbeiter und letztendlich für die Gesellschaft sein, die Folgen von technologischen Entwicklungen gehören deshalb in den Fokus einer umfassenden gesellschaftlichen Debatte.
Foto: ASB Archiv

Freiwilligendienste

asb freiwilligendienste 180

Der ASB bietet den Bundesfreiwilligendienst (BFD) und das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) in den unterschiedlichsten Einsatzgebieten an. mehr

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. | Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Tel. 0221-949 707-0  |  Fax: 0221-949 707-19
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de | Internet: www.asb-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign