Schriftgröße kleiner normal größer

Die Landesregierung hatte am 15. April 2015 zu einem zweiten "Flüchtlingsgipfel“ Politik, Kommunen, Kirchen, Sozialverbände und Hilfsorganisationen in die Staatskanzlei nach Düsseldorf eingeladen.

Unter Vorsitz von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft waren unter anderem auch die Minister Ralf Jäger, Guntram Schneider und die stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann dabei. Der Arbeiter-Samariter-Bund NRW war durch Landesgeschäftsführer Dr. Stefan Sandbrink vertreten. Der ASB NRW würdigte die bisherigen Maßnahmen der Landesregierung, sieht aber noch weiteren Handlungsbedarf insbesondere auf Bundesebene.

Gerade Menschen, die fliehen mussten, die oftmals alles verloren, Traumatisches erlebt haben und keine Perspektiven mehr in ihrem Heimatland sehen, benötigen Unterstützung. Der ASB setzt sich für eine menschenwürdige Aufnahme der Flüchtlinge ein. Darüber hinaus befürwortet der ASB Integrationsmöglichkeiten, wie Sprachkurse, Zugang zu Bildung, zum Arbeitsmarkt und zum Gesundheitswesen.
Foto: ASB NRW

trailer-100-hnr-1Hilfe auf Knopfdruck
Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier

trailer-100-hnr-1Arbeiter-Samariter-Jugend
Wir bewegen was: Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist der Jugendverband des ASB. Mehr Infos hier

trailer-100-121-fsj-bfd

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
Der ASB in NRW bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Mehr Infos hier

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. | Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Tel. 0221-949 707-0  |  Fax: 0221-949 707-19
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de | Internet: www.asb-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign