Schriftgröße kleiner normal größer

Flexibel und sicher: Mobiler Notruf des ASB

mobiler notruf 1Der mobile Notruf des ASB ist ein hochmodernes Notrufsystem, das im Ernstfall neben einer SOS-Nachricht auch den exakten Standort übermittelt, eine Sprechverbindung zur Notrufzentrale aufbaut und so dafür sorgt, dass schnellstmöglich die nötigen Hilfsmaßnahmen eingeleitet werden können.

Durch das Drücken der SOS-Taste am Gerät oder am Handsender wird eine Sprechverbindung zur Hausnotrufzentrale hergestellt. Gleichzeitig übermittelt das Gerät eine SMS mit den aktuellen Koordinaten und der Teilnehmernummer an die Zentrale. Die Mitarbeiter dort können den Teilnehmer anhand der Nummer sofort identifizieren und über die Koordinaten den Standort im Freien bis auf einen Meter genau bestimmen. Durch die eingebaute Multi-SIM Karte ist eine Verbindung in jedem deutschen Handynetz gewährleistet, so dass automatisch das beste vorhandene Netz genutzt wird.

mobiler notruf groessenvergleich„Da ein mobiler Notruf sowohl zu Hause, als auch unterwegs funktioniert, eignet sich dieser für Menschen jeden Alters und in jeder körperlicher Verfassung“, erklärt Georg Schubert, Leiter der Hausnotrufzentrale des ASB Dortmund und seit mehreren Jahren an der Weiterentwicklung des mobilen Notrufsystems beteiligt. „Wir richten uns sowohl an ältere oder kranke Mitmenschen, als auch an jeden, der in der Freizeit aktiv in der Natur unterwegs ist: an Mountainbiker, Wanderer und natürlich auch an Allein- oder Nachtarbeiter und besorgte Eltern, die Ihre Kinder auf längeren Schulwegen in Sicherheit sehen möchten.“, beschreibt Georg Schubert die Zielgruppe, die mit diesem mobilen Notrufsystem angesprochen werden soll. „Einer jungen Mutter, die oft mit ihrem Kind unterwegs ist und an Krampfanfällen leidet, konnten wir schon mehrfach durch rasche Alarmierung des Rettungsdienstes helfen und das Kind schnell in die Obhut der mitalarmierten Angehörigen geben“, erzählt Schubert und schildert so eindrücklich die großen Vorteile eines mobilen Notrufsystems.

Seit 2010 entwickelt der Hersteller des Systems, die Firma Libify, erfolgreich mit dem ASB Dortmund das mobile Notruf- und Ortungssystem GEOCARE® weiter. Die gemeinsame Aufgabe ist es, Freiheit und Unabhängigkeit zu fördern, und so das Hausnotruf kontinuierlich weiterzuentwickeln. GEOCARE ® ist das erste hybride Notruf- und Ortungssystem, welches alle Vorteile eines klassischen Hausnotrufs in stationärer Form mit der Leistung eines mobilen Notrufsystems vereint. Das integrierte Mikrofon sowie das Lautsprechersystem in der aktiven Ladeschale bieten auch im Haus eine gute Sprachqualität.

Der mobile Notruf wird in Nordrhein-Westfalen unter anderem angeboten von:

ASB Regionalverband Bergisch-Land

ASB Ortsverband Dortmund

ASB Ortsverband Iserlohn

ASB Köln

ASB Ortsverband Menden

ASB Regionalverband Niederrhein

ASB Regionalverband Ostwestfalen-Lippe

ASB Kreisverband Witten

Eine Übersicht über alle ASB-Verbände in NRW finden Sie hier

Freiwilligendienste

asb freiwilligendienste 180

Der ASB bietet den Bundesfreiwilligendienst (BFD) und das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) in den unterschiedlichsten Einsatzgebieten an. mehr

trailer-100-hnr-1Hilfe auf Knopfdruck
Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier

trailer-100-hnr-1Arbeiter-Samariter-Jugend
Wir bewegen was: Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist der Jugendverband des ASB. Mehr Infos hier

trailer-100-121-fsj-bfd

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
Der ASB in NRW bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Mehr Infos hier

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. | Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Tel. 0221-949 707-0  |  Fax: 0221-949 707-19
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de | Internet: www.asb-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign