Schriftgröße kleiner normal größer

Explosion in Chemiefabrik

news188Ein Grossbrand in einer chemischen Fabrik in Köln-Worringen hat am 17. März 2008 für umfangreiche Aktivitäten bei Feuerwehr, ASB und anderen Hilfsorganisationen gesorgt. Aus einer undichten Rohrleitung war in einem Chemiepark Gas entwichen, welches sich entzündete und eine ca. 15 Meter hohe Stichflamme mit großer Rauchentwicklung erzeugte. Das Feuer sprang dann innerhalb kürzester Zeit auf einen großen Tank mit giftigem Acrylnitril über. Die Feuerwehr konnte durch umgangreiche Kühlmaßnahmen ein Austreten des Acrylnitril aus dem Tank, und damit eine größere Katastrophe, verhindern.

Der ASB Köln war mit Rettungswagen Vorort, die Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitätern mussten glücklicherweise keine größeren Hilfsmaßnahmen vornehmen. Zudem war der ASB bei der Versorgung der Einsatzkräfte mit Lebensmitteln involviert, so wurden mehrere Hundert Essen und mehrere Hundert Liter Getränke ausgegeben.
Einsatzleiter Thorsten Jung vom ASB Köln: „ Der aktuelle Schadensfall hat gezeigt, dass der ASB im Ernstfall ein schnell und gut funktionierendes Notfallsystem hat. Insgesamt waren 37 Helferinnen und Helfer im Einsatz, die ausgesprochen motiviert gearbeitet haben. Der ASB hat sich als verlässlicher Partner im Großschadensfall bewiesen."

trailer-100-hnr-1Hilfe auf Knopfdruck
Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier

trailer-100-hnr-1Arbeiter-Samariter-Jugend
Wir bewegen was: Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist der Jugendverband des ASB. Mehr Infos hier

trailer-100-121-fsj-bfd

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
Der ASB in NRW bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Mehr Infos hier

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign