Schriftgröße kleiner normal größer

Landeskonferenz 2018: Neuer Landesvorstand gewählt

asb nrw vorstand 2018 250„Die Arbeit des ASB NRW e.V. stand seit der letzten Versammlung in 2014 ganz im Zeichen einer erfolgreichen und eng mit den regionalen Verbänden abgestimmten Umsetzung von Projekten und Maßnahmen, die über die Landesgrenzen Nordrhein-Westfalens hinweg in der breiten Öffentlichkeit und innerverbandlich positiv wahrgenommen wurden“, umriss der Landesvorsitzende Dr. Georg Scholz die Aktivitäten des ASB in NRW in den vergangenen vier Jahre.

Anlass für das Resümee war die Landeskonferenz am 09. Juni 2018 in Haltern am See. Die Versammlung ist das höchste Gremium des ASB NRW e.V., bei der Delegierte aus den zwanzig angeschlossenen Regionalverbänden die inhaltlichen, personellen und strukturellen Geschicke des ASB auf Landesebene bestimmen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Grußworte des Landrats des Kreises Recklinghausen, Cay Süberkrüb, der nordrhein-westfälischen Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Heike Gebhard, des ASB-Bundesvorsitzenden Knut Fleckenstein und dem Vorsitzenden des ASB Regionalverband Vest Recklinghausen, Lothar Schubert.

In seinem Rückblick auf die vergangenen Jahre hob Dr. Scholz das herausragende Engagement der ASB-Verbände in der Flüchtlingshilfe, die bundesweite Einführung des ASB-Wünschewagens, den umfassenden Verbandsentwicklungsprozess sowie den Aufbau des Bundesnetzwerks "Vielfalt im ASB" als beispielhaft für die Verbandsarbeit hervor. Gleichzeitig liefere der ASB in wichtigen Arbeitsbereichen, wie der (Breiten-)Ausbildung, dem Katastrophenschutz, den Freiwilligendiensten, der Jugendarbeit und der politischen Interessenvertretung, zahlreiche Impulse für die weitere Entwicklung des Verbandes, so Scholz. Mit der Umsetzung einer maßgeschneiderten Digitalisierungsstrategie wäre der ASB in NRW auch bei einem der bestimmenden Zukunftsthemen am Puls der Zeit.

Den Vernetzungsgedanken rückte Landesgeschäftsführer Dr. Stefan Sandbrink in den Mittelpunkt seiner Rede. Die Chancen, die die fachliche Vernetzung zwischen den ASB-Verbänden böte, wären enorm. Die Stärken des Landesverbandes sähe er darin, die Samariter/innen zusammenzubringen, um so starke, kreative und innovative Netze zu bilden. Auch Inhalte zu bündeln, zukunftsfähige Themen zu setzen und die Belange des ASB innerverbandlich und außerverbandlich durchsetzungsstark zu vertreten, wären wichtige Aufgaben des ASB NRW.

Im Zentrum der Landeskonferenz standen, neben der inhaltlichen Arbeit, auch die Vorstandswahlen und die Besetzung der Landeskontrollkommission. Dr. Georg Scholz (Vorsitzender), Renate Sallet (stellvertretende Vorsitzende) und die Vorstandsmitglieder Brigitte Dmoch-Schweren, Thomas Hake und André Weber wurden in ihren Ämtern bestätigt. Martin Spilker-Reitz, ebenfalls schon im vorhergehenden Vorstand vertreten, ist nun stellvertretender Vorsitzender und neu in den Vorstand wurde Laura Wistuba, die seit vielen Jahren in der ASJ in NRW tätig ist, gewählt. Nicht mehr angetreten waren Uwe K. Kollmann und Gisela Schulte. Letztere wurde, wie zuvor auch schon Uwe K. Kollmann bei anderer Gelegenheit, mit dem Samariter-Kreuz in Gold für herausragende Verdienste um den Verband ausgezeichnet. In die Landeskontrollkommission wurden Holger Bauknecht, Marcel Nicolai und Stefan Saure berufen.

Auch inhaltliche Weichenstellungen wurden auf der Versammlung getroffen. So stimmten die ca. 120 Delegierten einstimmig einem gemeinsamen Antrag des ASB-NRW-Vorstandes und des „Arbeitskreis der Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer im ASB NRW“ zu, der den ASB-Bundesverband auffordert, einen umfassenden und bundesweiten Diversity-Prozesses im Arbeiter-Samariter-Bund durchzuführen (Antrag als PDF).

Ebenfalls einig waren sich die Samariterinnen und Samariter, dass Personen, die sich rechtspopulistisch bzw. rechtsextrem in Worten oder Taten äußern oder mit Rechtspopulisten bzw. Rechtsextremen sympathisieren, keinen Platz im ASB NRW und in der ASJ NRW haben. Der Beschluss ging auf einen Initiativantrag der ASJ NRW zurück (Antrag als PDF), der von Landesjugendleiter Tino Niederstebruch im Plenum vorgestellt wurde.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Präsentation im Foyer des Veranstaltungssaal, wo sich die Teilnehmenden verschiedene Veröffentlichungen des ASB NRW e.V. aus den letzten vier Jahren, wie etwa Infobroschüren und Werbematerialien, anschauen konnten.
Foto: ASB NRW/Esther Finis

Der ASB NRW ist Mitglied im

Der ASB NRW e.V. ist Mitglied im Verband Der Paritätische NRW

ASB-Broschüre „Pflegebedürftig – was nun?“

pflegebroschuere stand juni 2018 180

Die Pflegeversicherung bietet ein komplexes System an Hilfeangeboten und deren Finanzierungsmöglichkeiten. Die ASB-Broschüre „Pflegebedürftig – was nun?“ bietet hier orientiert. Sie informiert über die vielfältigen Leistungsmöglichkeiten der Pflegeversicherung für Betroffene und deren Angehörige, deren Möglichkeiten und Grenzen. Das Heft berücksichtigt insbesondere die Gesetzgebung in NRW.

Download der Broschüre als PDF

Diversity

charta der vielfalt logo 180

Der ASB Deutschland e.V. und der ASB NRW e.V. haben die Unternehmensinitiative "Charta der Vielfalt" unterzeichnet. Die Umsetzung der Charta hat zum Ziel, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller und geschlechtlicher Identität. mehr

trailer-100-hnr-1Hilfe auf Knopfdruck
Mit dem Hausnotruf-Service des ASB fühlen Sie sich zu Hause sicher. Rund um die Uhr! Mehr Infos hier

trailer-100-hnr-1Arbeiter-Samariter-Jugend
Wir bewegen was: Die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist der Jugendverband des ASB. Mehr Infos hier

trailer-100-121-fsj-bfd

Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
Der ASB in NRW bietet das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Mehr Infos hier

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V. | Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Tel. 0221-949 707-0  |  Fax: 0221-949 707-19
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de | Internet: www.asb-nrw.de

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign