Workshop zu Perspektiven in der Aus- und Fortbildung beim ASB

verbandsentwicklungsprozess asb nrw maerz 2017 hagen 250Samariterinnen und Samariter aus ganz Nordrhein-Westfalen trafen sich am 25. März 2017 beim ASB Regionalverband Südwestfalen e.V., um über Perspektiven bei der Bildung im ASB in NRW zu sprechen.

Der Workshop war der nunmehr achte im Rahmen eines umfassenden Verbandsentwicklungsprozesses des ASB NRW e.V. Schnell wurde deutlich, dass Bildung ein Querschnittsthema ist, das alle Bereiche der verbandlichen Aktivitäten betrifft.

Auf der Veranstaltung in Hagen wurden neue Ideen und Methoden zur weiteren Förderung und Begleitung der MitarbeiterInnen beim ASB in NRW diskutiert. Anhand von prototypischen Persönlichkeitsmodellen und -eigenschaften von Arbeiternehmer/innen zeigten die Teilnehmer/innen neue praxisnahe und bedarfsgerechte Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten auf.

„Es begeistert immer wieder, wie kreativ die Samariterinnen und Samariter zukunftsorientierte und fundierte Lösungen entwickeln. Die Organisationskultur des ASB zeigt, dass wir hier und jetzt helfen, zupacken und werteorientiert handeln – dies spiegelt sich auch im Fortbildungsangebot wieder“, so Dr. Sandbrink, Landesgeschäftsführer des ASB NRW.
Foto: ASB NRW/Solveig Velte